schließen
 
Login
Drucken

Chronik des Tennisclub Hard


Anfang der 70er Jahre bildete sich in Hard unter der Führung des nunmehrigen Ehrenmitgliedes, Herrn Walter Kräftner, ein Komitee zur Gründung eines Tennisvereins. Die Gründungsversammlung des TC Hard fand am 31.05.1972 in Anwesenheit von Bürgermeister Gerhard Köhlmeier statt. Dabei wurde von ca. 40 Interessenten der erste Vorstand unter der Leitung von Gründungsobmann Walter Kräftner gewählt. Kurze Zeit später hatte der Verein 140 Mitglieder, die mit viel Engagement und persönlichem Einsatz die Anfangsschwierigkeiten meisterten.

Das größte Problem des jungen Vereines war die Klärung der Standortfrage, wobei vor allem der jetzige Standort an der Walserstrasse und ein Standort in Seenähe diskutiert wurde. Nach Abschluss der Verhandlungen und Abschluss eines Vertrages mit der LAWK konnte dann im Februar 1974 mit den Bauarbeiten für vier Sandplätze begonnen werden, die bereits im Mai desselben Jahres vor allem auch aufgrund des persönlichen Einsatzes der Gründungsmitglieder bespielbar waren. Durch den persönlichen Einsatz vieler Mitglieder war es möglich, auch die Baukosten im erträglichen Rahmen zu halten.

Aufgrund des großen Interesses und des steilen Aufschwunges des Tennissportes wurde bereits zwei Jahre später im Jahre 1976 die Tennisanlage auf sechs Sandplätze erweitert. Über Privatinitiative von Bertl Mayrhofer wurde auch im selben Jahr eine Tennishalle mit zwei Plätzen errichtet, somit wurde Tennis auch in Hard zu einem Ganzjahressport. Aufgrund dieser Privatinitiative und der guten Zusammenarbeit mit dem TC Hard war es auch möglich, die Clubräumlichkeiten gemeinsam in der Tennishalle unterzubringen, sodass der Bau eines eigenen Clubheimes nicht mehr notwendig war.

Zwischenzeitlich zählte der TC Hard mit ca. 600 Aktiven und jugendlichen Mitgliedern zu den größten Tennisvereinen des Landes. Diese Stellung nimmt der Verein auch heute noch – trotz leicht rückläufiger Mitgliederzahlen – ein. Aus diesem Grund wurden im Frühjahr 1992 noch drei weitere Sandplätze eröffnet, sodass nun mit einem Hartplatz insgesamt 10 Freiplätze zur Verfügung stehen.

Die Geschichte und der Aufschwung des Vereines waren vor allem von einigen Persönlichkeiten, die sich in den Dienst des Vereines gestellt haben, geprägt.

Der Gründungsobmann Walter Kräftner hat nach Abschluss der Pionierarbeiten im Jahr 1977 das Amt des Obmannes an Herrn Wigand Jenni übergeben. Wigand Jenni hat die Geschicke des Vereines bis zum Jahr 1981 geleitet und war von der Gründung bis zum Jahr 1992 Mitglied des Vorstandes in den verschiedenen Funktionen. Aus diesem Grund wurde ihm bei der JHV im Januar 1997 die Ehrenmitgliedschaft verliehen.

Von Ende 1981 bis 1987 wurde der Verein vom Obmann Hubert Gmeiner geführt.

Seit dem 04.12.1987 bis zum heutigen Tag ist der nunmehr längstdienende Obmann Harald Kaufmann am Ruder des TC Hard tätig.

In der Jahreshauptversammlung im Januar 1997 wurden weiters an Bertl Mayrhofer für seine Verdienste für die Entwicklung des TC Hard sowie dem Gründungsmitglied Hubert Dürr, der ab der Gründung bis zum Jahre 2002 im Vorstand tätig war, die Ehrenmitgliedschaft verliehen.

Von Beginn an wurde der Jugendarbeit in unserem Verein größte Aufmerksamkeit geschenkt. Die Erfolge unserer jungen Spieler im Verein, im Land und darüber hinaus können sich durchaus sehen lassen. Bereits in den Jahren 1983 und 1984 wurden unsere Schüler Unterlandmeister, weitere Erfolge bis hin zur Landesmeisterschaft in den verschiedenen Klassen zeigen uns, dass der TC Hard durch die Förderung der Jugendarbeit auf dem richtigen Weg ist. Der TC Hard war auch der erste Verein des Landes, der in Zusammenarbeit mit den Schulen der Marktgemeinde Hard Mini-Tennisturniere angeboten hat.

Im Jahr 1984 gelang der Herrenmannschaft der Aufstieg in die A-Liga, sie wurde damals ohne Punkteverlust Meister der B-Liga. Dieser erste Anlauf ging zwar daneben, doch konnte bereits im Jahr 1986 der Wiederaufstieg in die A-Liga geschafft werden, wo sich die Mannschaft des TC Hard bis zur Saison 2000 gehalten hat. Bei der VMM 1997 und 1999 konnte der dritte Platz erreicht werden. Im Jahre 2002 wurde mit einer starken Mannschaft der Wiederaufstieg in die A-Liga geschafft.

Die erste Damenmannschaft hält sich ebenfalls schon seit vielen Jahren erfolgreich in der höchsten Spielklasse des Landes. Seit 1993 besteht die Mannschaft aus ausschließlich jungen Spielerinnen, die im Jahre 1994 auch den Landesmeistertitel erringen konnten. Zwei weitere Meistertitel in den Jahren 2000 und 2001 bei den Vorarlberger Mannschaftsmeisterschaften können ebenfalls als großer Erfolg comprar cialis vorgewiesen werden. In der Saison 2002 spielt nun - rechtzeitig zum 30-Jahres-Jubliäum - erstmals eine Harder Tennismannschaft in einem nationalen Bewerb (Staatsliga II) mit.

Der erfolgreichste Einzelspieler, der aus den Reihen des TC Hard hervorging, und dem anlässlich der 30 Jahre-Feier im Mai 2002 die Ehrenmitgliedschaft verliehen wurde, ist Julian Knowle. Zu seinen größten Erfolgen zählen viele Berufungen in das österreichische Daviscup-Team sowie die Platzierung unter den Top 90 der Welt. (Juli 2002).

Höhepunkte des Tennisgeschehens auf unserer Tennisanlage waren sicherlich die in den Jahren 1984 bis 1986 ausgetragenen internationalen Jugendturniere sowie die österreichischen Staatsmeisterschaften der Jugendklassen A und B in Jahr 1988, sowie die im Jahre 1997 und 2002 durchgeführten Tennis-Landesjugendmeisterschaften.

Veranstaltungen Kommende Termine

26. Aug. 2017 um 13:00 Uhr
Finaltag Vereinsmeisterschaft
16. Sep. 2017 um 08:00 Uhr
Generali ITN Cup
17. Sep. 2017 um 08:00 Uhr
Generali ITN Cup

Newsletter immer auf dem Laufenden

Online buchen Ballmaschine

Facebook Tennisclub Hard