schließen
 
Login
Drucken

 

AKTUELL - Neue Vereinsmeister gefunden

thumb Maibuam Alex Stefan Laurin Fisch

Liebe Mitglieder

18.09.2017

Nach der unrühmlichen Absage des diesjährigen Hofsteigturniers seitens des TC Schwarzach, verzeichnete die Meldeliste der diesjährigen Harder Vereinsmeisterschaft nochmals einen ordentlichen Zuwachs. In zwölf verschiedenen Bewerben wurden weit über 100 Nennungen registriert.

Zwischen Anfang Juni und Ende August jagten die Mitglieder die gelben Filzkugeln sowie ihre VereinskollegInnen über den Platz. Nach Ende der Gruppenphase standen dann die Viertel- und Halbfinalisten fest. In teils packenden KO-Duellen wurden die Finalisten für den großen Finaltag am 26. August ermittelt. Bei strahlendem Sonnenschein gingen dann die Matches über die Bühne, während Walter Pflüger mit seinem Team vom C72 erstmals für die Bewirtung am Finaltag sorgte.

Die Sieger in den einzelnen Kategorien sind:

Doppel Mixed: Kim Kathrein/Peter Hintner d. Eva Köberle/Christian Köberle 6:7 6:2 10:5

Doppel Future: Mirjam Gartner/Judith Gebhardt d. Jörg König/Walter Pflüger 5:7 6:2 10:8

Doppel Challenger: Dieter Troy/Walter Luttenberger d. Christian Bösch/Michael Ropele 6:7 6:3 10:8

Doppel ATP: Udo Waltner/Armin Kleiner d. Sanel Dedic/Mathias Schmid 6:4 3:6 10:8

Doppel Masters: Christian Hainzl/Wolfgang Ritter d. Andreas Wieland/Christian Heilinger 6:0 1:6 10:5

Doppel Grand Slam: Nicolas Fürschuß/Tobias Fürschuß vs. Johannes Reimair/Lukas Moosmann - wird am 19.09. gespielt

Einzel Beginner: Flora Seifert d. Mirjam Gartner 0:6 6:3 6:3

Einzel Future: Jörg König d. Peter Laggner 6:0 7:5

Einzel Challenger: Jörg König d. Christian Jandorek 6:2 3:6 6:3

Einzel ATP: Peter Hintner d. Marinko Ivic 6:2 6:4

Einzel Masters: Alexander Kathrein d. Joel Schwärzler 7:5 6:2

Einzel Grand Slam: Tobias Fürschuß d. Max Langer 6:4 6:2

Besonders hervorzuheben ist Jörg König der nicht weniger als vier Matches (1x Halbfinale, 3x Finale) am Finaltag zu spielen hatte. Seine Bilanz mit lässt sich mit zwei Einzeltiteln und einem zweiten Platz im Doppel sicher sehen. Besonderse in den Doppelkategorien waren die Nerven zum Zerreißen gespannt, denn jedes einzelne Match ging über die volle Distanz, sprich Matchtiebreak. Auch dies spricht für dieses tolle Turnierformat, da die einzelnen Gruppen alle eine gewisse Homogenität aufweisen. Weiters zeigt es auch deutlich auf, dass im Tennisclub Hard der ITN nicht nur irgendeine Zahl ist, sondern auch wirklich die Spielstärke eines jeden einzelnen wiedergibt. Den Gewinnern nochmals herzliche Gratulation und den den Spielern auf den jeweiligen folgenden Plätze sei gesagt, 2018 kommt bestimmt.

Zusammenfassend kann man auch 2017 der Vereinsmeisterschaft, trotz abgespecktem Finaltag, wieder ein tolles Zeugnis ausstellen. Mit dem neuen Buchungssystem konnten die Spiele in einem ordentlichen Rahmen über die Bühne gehen, ohne dabei den normalen Clubbetrieb zu blockieren. Der wichtigste Aspekt dieses Bewerbs war aber wie immer das Zusammenkommen der Clubmitglieder, egal ob Sieg oder Niederlage, danach sitzt man gemütlich bei einem Getränk zusammen und sinniert über den Sinn des Tennislebens.

Am Schluss nochmals ein großes Dankeschön an die Turnierleiter Valentin Moosmann & Markus Köberle, sowie Sanel Dedic & Mathias Schmid für die Unterstützung bei den Platzreservierungen und Ergebniseintragungen. Auch an das Team des C72 ein großes Lob für das Durchhaltevermögen während dieser intensiven zweieinhalb Monate mit abschließendem Finaltag, auf ein Neues im Jahr 2018.

 

Veranstaltungen Kommende Termine

Keine Termine

Online Anmelden Fragen & Anregungen

Newsletter immer auf dem Laufenden

Online buchen Ballmaschine

Facebook Tennisclub Hard