schließen
 
Login
Drucken

 

AKTUELL - 1. Padelturnier des TC Hard

Padel Schläger mit Ball und Netz

Liebe Mitglieder, liebe Padelfreunde!

11.10.2017

Das erste Padelturnier in Vorarlberg ging mit 13, bis in die Haarspitzen motivierten, Teams auf der Anlage in Hard über die Bühne.

Im Doppel-KO Turniermodus wurde der erste Padeltitel ausgespielt. Doppel-KO bedeutet, dass man nach einer Niederlage nicht aus dem Turnier draußen ist, sondern sich noch über den "Loser-Pool" für das Finale qualifizieren kann.

Um neun Uhr vormittags ging es bereits mit den Spielen auf beiden Courts los. Der Wettergott hatte wieder einmal ein Einsehen mit dem TC Hard und ließ die Sonne strahlend vom Himmel scheinen. Die Zuschauer strömten in Scharen auf die Anlage und sorgten für super Stimmung auch neben dem Platz.Gespielt wurde bis zur 3. Runde auf einen Satz bis 6, danach wurde ein langer Satz bis 9 gespielt.

In der zweiten Runde kam es bereits zu einem hochkarätigem Duell zwischen Laurin Masal/Tobias Fürschuß gegen Sanel Dedic/Christian Köberle. Vor zwei Wochen, beim internationalen Padelturnier in Wien, erkämpften Laurin und Christian Seite an Seite den 13. Platz und damit eine Position auf der offiziellen Weltrangliste im Padel. Der Partnerumstellung verkraftete Laurin aber deutlich besser und so zogen sie mit einem 6:3 in die 3. Runde ein.

In dieser dritten Runde duellierten sich dann auch zwei weitere Favoriten. Padeltrainer Marco Högger bildete zusammen mit Benjamin Huber ein ausgeglichenes Team. Ihre Gegner war das zweite Team aus Hard, welches am Turnier in Wien teilgenommen hatte, nämlich Markus Köberle und Valentin Moosmann. Die beiden belegten in Wien Platz 17 von 26 Teams. Mit 9:5 behielten dann Markus und Valentin die Oberhand gegenüber Marco und Benjamin, welche durch ihre erste Niederlage in den Loser Pool rutschten. Dort schlugen sie dann Köberle/Dedic mit 9:4 und warteten auf ihren Halbfinalgegner, welcher im Winner Pool im Duell zwischen Laurin/Tobias und Markus/Valentin ermittelt wurde. Der Verlierer durfte sein Glück nochmals im Loser Pool versuchen, währen der Gewinner sein Finalticket fix hatte.

Tobias machte in diesem Halbfinale das Spiel - padeluntypisch, immer wieder sehr schnell und verleitete seine Gegner immer wieder zu nicht optimalen Schlägen. Nach ausgeglichenem Spiel zu weiten Teilen des langen Satzes auf neun, übernahmen dann Laurin und Tobias das Kommando und entschieden das Match mit 9:6 für sich. Somit war klar, dass es im Loser Pool zu einer Neuauflage der Drittrundenpartie kam - Marco/Benjamin vs. Markus/Valentin. Markus und Valentin hatten somit im Doppel-KO-Modus die Ehre gleich beide Halbfinale zu bestreiten. Es war dies zugleich die fünfte Partie an diesem Tag für beide Teams, der Faktor Kondition kam hier also auch zum Tragen. Ein nicht unerheblicher Faktor wie sich zeigte. Müde Beine & Müde Köpfe sind keine gute Mischung um hochklassiges Padel abzuliefern. Die beiden TSG-Hoffenheim-Fans Marco und Benjamin hatten aber noch mehr Energie und bei den entscheidenden Punkten auch die besseren Ideen und setzen sich am Ende verdient mit 9:5 durch.

Das Finale zeigte dann aber deutlich, dass sechs, zum Großteil sehr intensive, Matches zuviel sein können. Marco & Benjamin mit Krämpfen und bereits deutlich abgekämpft gaben nochmals alles, aber die Fehlerquote gegen die beiden übermächtigen Laurin & Tobias war einfach viel zu hoch. Das Finale war spielerisch sicher nicht das beste Spiel des Tages, allerdings wurde hier TC Hard Geschichte geschrieben. Die ersten beiden Padelsieger wurde gekürt, die Nummer 1 & 2 des TC Hard im Tennis sind auch im Padel die Nummer 1, zumindest bis zum nächsten Turnier. Denn eines haben wir gesehen, die hungrige Meute wartet nur auf das nächste Turnier um die beiden vom Thron zu stoßen.

 

 

Veranstaltungen Kommende Termine

Keine Termine

Online Anmelden Fragen & Anregungen

Newsletter immer auf dem Laufenden

Online buchen Ballmaschine

Facebook Tennisclub Hard